Anfang Januar 2021 versetzten wir uns gemeinsam mit den Kindern noch einmal in die bereits vergangene Vorweihnachtszeit. Im Mittelpunkt stand dabei die märchenhafte Geschichte von E.T.A. Hoffmann „Der Nussknacker“.

Das Interesse an diesem Buch und der Geschichte war enorm. Die Kinder spielten Szenen aus der Geschichte im Rollenspielbereich immer wieder nach und machten es zum Gesprächsthema Nr.1.

Eine große Nussknacker-Figur bildete den Mittelpunkt beim Vorlesen.
Sie war gleichermaßen Vorlage zum Selbermalen oder farblichen Gestalten von Ausmalbildern.
Aber wie funktioniert das mit dem Nüsseknacken? Die Kinder brachten von zuhause einige Nussknacker in vielen Variationen mit und machten sich fleißig an die Arbeit. Aus den geknackten Nüssen bereiteten wir mit Zugabe von Honig und Zimt einen leckeren Snack.

Um das Thema weiter zu vertiefen und den Kindern Lernanreize anderer Art zu geben, hörten wir uns ausgewählte Melodien aus der Nussknacker-Suite von Peter Tschaikowski an. Zum „Tanz der Zuckerfee“ übten wir eine kleine Choreografie ein: die Mädchen tanzten in der Mitte in ihrem schönsten Kleid und mit Chiffontüchern in der Hand, hingegen die Jungen mit Drumsticks im äußeren Kreis sitzend den Rhythmus auf den Boden klopften.

Am Ende des Projekts wurde der Tanz allen anderen Kindern vorgeführt.