Willst du ein Wunder in der Natur seh’n, musst du zu den Bienen geh´n.“
Um den Superhelden der Insektenwelt näher zu kommen, haben die Marienkäferkinder ein Bienenprojekt im Monat Juni gestartet.

 

Die Kinder betrachteten interessiert und ausdauernd Sachbilderbücher über Bienen. Jüngere wie Ältere bereicherten mit ihrem vorhandenen großen Wissensschatz die Gespräche im Morgenkreis. Kamishibai-Bilder veranschaulichen Gesagtes und Gehörtes.

 

Es entstanden verschiedene gebastelte Bienen- Kunstwerke wie Waben als Fensterschmuck, Fingerbienen am Bienenkorb u.a. Bereits die Jüngsten sangen das Kinderlied ‚Summ, Summ, Summ…‘ und begleiteten es mit Musikinstrumenten.

 

Dem Musikstück ‚Der Hummelflug‘ von Rimski Korsakof lauschten die Kinder gespannt und bewegten sich dazu. Sie erfuhren darüber hinaus, dass ein Ihnen bekanntes Puschkin-Märchen den Komponisten zu der Musik inspirierte.

 

Und wenn alle gemeinsam summten ’ssss…‘ hörte sich das fantastisch an, wie in einem richtigen Bienenstock.

Um das Projekt abzurunden, werden wir, wenn wieder möglich, auf Entdeckungstour gehen und einen Imker besuchen.

Aber schon jetzt hat sich die Erkenntnis bei den Kindern entwickelt, dass wir diese fleißigen Tiere brauchen. Denn als Freund der Bienen können wir zu achtsamen Bienenschützern werden.